Baumeister Mediasoft Engineering BME - Baumeister Mediasoft Engineering  COPYDDB - English Version COPYDDB - Deutsche Version
Baumeister Mediasoft Engineering
Bartels AutoEngineerCarLogDienstleistungenRessourcenFirmenprofilKontakt
Baumeister Mediasoft Engineering » Bartels AutoEngineer » BAE Dokumentation » BAE Benutzerhandbuch » Utilities » COPYDDB
Bartels AutoEngineer® - Benutzerhandbuch

7.6 COPYDDB

Bartels AutoEngineer® Documentation

Name

copyddb - Copy Design Database Utility

Synopsis

copyddb srcfile dstfile {-ms|-md|-mr}
        {-a|-as|-al|-ac|-sp|-ss|-sl|-sm|-ll|-lp|-ls|-ld|-cl|-cc|-cp|
         -drc|-llib|-gtab|-fnt|-sct|-lct|-ict|-ulp|-ull|-rule|-recover} [pattern]

Beschreibung

Das Programm copyddb kopiert selektierbare Datenbankeinträge von einem DDB(Design DataBase)-File in ein anderes. Damit lässt sich copyddb als im Batch-Mode betreibbares Programm zum Mischen von Bibliotheken oder zur Aktualisierung von Job-Design-Files verwenden.

copyddb erwartet zwei Dateinamen als Argumente. srcfile und dstfile sind die Namen der DDB-Quell- bzw. der DDB-Zieldatei (diese Dateien müssen mit der Extension .ddb verfügbar sein, wenn die Dateinamen beim Programmaufruf ohne Extension angegeben wurden). copyddb kopiert Einträge aus der Quelldatei in die Zieldatei, wobei über den Merge-Switch gesteuert werden kann, ob evtl. in der Zieldatei bereits vorhandene Einträge überschrieben werden dürfen oder nicht, bzw. ob lediglich in der Zieldatei bereits vorhandene Elemente ersetzt werden sollen (replace).

copyddb erwartet optional ein Schlüsselwort als Argument. Über dieses pattern werden die Namen der zu kopierenden Elemente spezifiziert. Die Angabe des Schlüsselwortes kann mit Wildcards erfolgen. Ist kein Schlüsselwort angegeben, dann werden alle Elemente der selektierten Klasse kopiert. Die Selektion der zu kopierenden Objektklasse erfolgt über den Class Switch.

Optionen

Merge Switch (erforderlich):

-msMerge Source (Quelldatei ist Master)
-mdMerge Destination (Zieldatei ist Master)
-mrMerge Replace (Quelldatei ist Master)

Class Switch (erforderlich):

-a Alle Klassen
-as Alle SCM-Klassen (wie alle -s?-Switches)
-al Alle Layout-Klassen (wie alle -l?-Switches)
-ac Alle Chip/IC Design-Klassen (wie alle -c?-Switches)
-sp SCM Pläne (mit Bauteilliste und logischer Netzliste)
-ss SCM Symbole (mit Logischer Bibliothek)
-sl SCM Labels
-sm SCM Marker
-ll Layout Pläne (mit physikalischer Netzliste und Routingdaten)
-lp Layout Bauteile
-ls Layout Padstacks
-ld Layout Pads
-cl Chip/IC Design Layouts (mit physik. Netzliste und Routingdaten)
-cc Chip/IC Design Zellen
-cp Chip/IC Design Pins
-drc Layout Design Rule Check Parameterblöcke
-llib Logische Bibliothekseinträge
-gtab Gerber Blendentabellen
-fnt BAE-Zeichensatzdaten
-sct SCM Farbtabellen
-lct Layout Farbtabellen
-ict Chip/IC Design Farbtabellen
-ulp User Language-Programme
-ull User Language-Libraries
-rule Regelsystemdefinitionen
-recoverAlle Klassen (Restaurierungsmodus für korrupte DDB-Dateien)

Beispiele

Kopieren aller Layoutsymbole deren Namen mit so1 beginnen (z.B. so14, so16, ...) aus newlib.ddb nach laylib.ddb mit laylib.ddb als Master-File:

>  copyddb newlib laylib -md -lp so1* Return-/Eingabetaste (CR)

Kopieren aller SCM-Einträge aus design.ddb nach redesign.ddb mit design.ddb als Master-File:

>  copyddb design redesign -ms -as Return-/Eingabetaste (CR)

Erneuern der in design.ddb enthaltenen Padstack-Definitionen, deren Namen mit finger beginnen, entsprechend den in laylib.ddb enthaltenen Definitionen:

>  copyddb laylib design -ms -ls finger* Return-/Eingabetaste (CR)

Kopieren aller User Language-Libraries aus ulcprog.vdb nach ullibs.sav mit ulcprog.vdb als Master-File:

>  copyddb ulcprog.vdb ullibs.sav -ms -ulp Return-/Eingabetaste (CR)

Ersetzen von in design.ddb enthaltenen Layoutbauteilen durch entsprechend benannte Layoutbauteile aus library.ddb, d.h. Aktualisieren der jobspezifischen Layoutbibliothek in design.ddb:

>  copyddb library design -mr -lp Return-/Eingabetaste (CR)

Dateien

bae.log -- Logfile (im aktuellen Verzeichnis)

Siehe auch

listddb.

Die Funktionalität zum Kopieren von DDB-Dateielementen ist auch in der User Language-Systemfunktion ddbcopyelem implementiert.

Diagnose

Die durch copyddb erzeugten Fehlermeldungen sind selbsterklärend.

Warnungen

copyddb ist ein mächtiges Werkzeug zur Manipulation von DDB-Dateiinhalten. Achten Sie ganz besonders darauf, WAS Sie mit copyddb tun. Konflikte könnten auftreten, wenn unterschiedliche SCM- und/oder Layoutpläne gemischt werden, da dadurch auch Bauteil-Listen, Netzlisten, Bauteil-Attribute gemischt werden. Die unsachgerechte Anwendung von copyddb kann insbesondere zu Problemen im Packager bzw. in der Backannotation führen. Wir weisen daher mit Nachdruck darauf hin, nach dem Gebrauch von copyddb den Inhalt der Zieldatei auf Konsistenz zu überprüfen!

Baumeister Mediasoft Engineering » Bartels AutoEngineer » BAE Dokumentation » BAE Benutzerhandbuch » Utilities » COPYDDB

COPYDDB • © 1985-2019 Oliver Bartels F+E • Aktualisiert: 04. April 2011, 11:03 [UTC]

Baumeister Mediasoft Engineering, Clontarf, Dublin 3, D03 HA22, Irland
© 2019 Manfred Baumeister

COPYDDB - English Version COPYDDB - Deutsche Version